Aktuelles aus der Metropolregion Hamburg


Jobsuche war gestern – lass dich finden

Jobsuche war gestern – lass dich finden

Zum neuen Job ohne auch nur eine Bewerbung zu schreiben. Klingt unmöglich. Ist es aber gar nicht, wenn man einige Punkte beachtet. Kleine Einschränkung vorab: Ganz ohne eigene Aktivität geht es natürlich nicht.

Unzufrieden im Job?

Jede:r ist wohl schon mal in die Situation gekommen: So richtig schmeckt der Job nicht mehr. Der/die Chef:in zeigt mangelnde Führungsqualitäten, die Kollegen sind toll, aber die Arbeit ist langweilig, der Fahrtweg eigentlich viel zu weit. So richtig bereit den aktiven Bewerbungsprozess zu starten ist man dennoch noch nicht. Aber wenn das richtige Angebot käme, dann stünde einem Wechsel nichts im Weg.

Doch wie bekomme ich ein Angebot ohne eine Bewerbung zu schreiben?

Business-Netzwerke nutzen

Neben den gängigen Social Media Plattformen wie Instagram und Facebook, gibt es auch welche, die vorrangig für berufliche Kontakte genutzt werden. Dazu gehören zum Beispiel Xing und LinkedIn. Nicht nur die eigenen Kollegen und Führungskräfte tummeln sich dort. Auch Recruiter:innen und Personalentscheidende nutzen diese Plattformen, um dort Talente zu finden und direkt ansprechen zu können. Von diesem Active Sourcing können Bewerber:innen profitieren.

Mit dem eigenen Profil auffallen

Wer sich von Recruiter:innen finden lassen möchte sollte darauf achten, dass das eigene Profil aussagekräftig und aktuell ist. Denn: Mit einem gut gepflegten Profil wirst du besser gefunden.

Darauf solltest du achten:

  • vollständiger Lebenslauf

Je vollständiger du deinen Lebenslauf in deinem Profil abbildest, desto einfacher können sich Personalentscheidende einen ersten Eindruck verschaffen. Bei der Suche nach geeignetem Personal geht es zunächst einmal um die Erfahrung. Trage also mindestens (wenn vorhanden) deine letzten beiden beruflichen Stationen ein. Noch besser ist es, wenn du alle deine bisherigen Stellen inkl. Unternehmen auflistest.

  • das richtige Foto

Da es sich um ein Profil im beruflichen Kontext handelt, solltest du auf ein professionelles Foto zurückgreifen. Je nach Branche braucht es nicht zwingend ein Bild mit Schlips und Kragen. Es darf und soll gerne authentisch sein. Sieh aber besser davon ab, einen Schnappschuss der letzten Party zu nutzen.

  • Kenntnisse und Interessen

Du hast relevante Kenntnisse und Interessen, die deinen Job betreffen? Dann gib sie im Profil unbedingt ebenfalls an. Dank verschiedener Suchfunktionen der Plattformen können Recruiter:innen und Personalentscheidende danach filtern und finden dich so leichter.

Personalvermittler:innen kontaktieren

Eine weitere Möglichkeit ist, sich von spezialisierten Dienstleistungsunternehmen unterstützen zu lassen. Personaldienstleister:innen bauen im Regelfall einen umfangreichen Pool an Jobsuchenden auf. Diese werden Unternehmen als geeignete Kandidaten und Kandidatinnen vorgeschlagen.

Du kannst dich dort auf gezielte Stellen bewerben oder dein Bewerberprofil initiativ anlegen lassen. Mehr als deinen Lebenslauf brauchst du dafür in den meisten Fällen nicht.

Worauf wartest du?

Du kannst deinem Glück auf die Sprünge helfen. Erstelle dir ein Bewerberprofil bei Karriere Hamburg und lass dich von Unternehmen und Personalverantwortlichen finden. Über 300 Unternehmen aus der Region Hamburg suchen über unser Portal nach Talenten. Vielleicht auch nach dir?

Tipp: Du kannst Unternehmen ausschließen, die dein Profil nicht sehen sollen. Allein du bestimmst, wer dein Profil und die Inhalte sehen kann.



07.12.2021 Alle Blogs Nach Oben