Ausbildungsstart für zehn angehende Pflegefachkräfte in der ENDO-Klinik
Ausbildungsstart für zehn angehende Pflegefachkräfte in der ENDO-Klinik
Ausbildungsstart für zehn angehende Pflegefachkräfte in der ENDO-Klinik
Ausbildungsstart für zehn angehende Pflegefachkräfte in der ENDO-Klinik

Ausbildungsstart für zehn angehende Pflegefachkräfte in der ENDO-Klinik

01.09.2020 HAMBURG | 06.08.2020


Mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres sind an der ENDO-Klinik zehn junge Menschen ins Berufsleben gestartet. Das sind so viele wie noch nie zuvor an der Hamburger Spezialklinik. In den nächsten drei Jahren werden sie dort in der Gesundheits- und Krankenpflege ausgebildet.


„Für unsere Auszubildenden beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben sich für einen vielseitigen und anspruchsvollen Beruf entschieden“, so die beiden Praxisanleiterinnen der ENDO-Klinik, Manuela Schlicht und Anima Boente. „Gemeinsam werden wir Ihnen in den kommenden drei Jahren das nötige Know-how vermitteln und sie auf Ihre Aufgaben als Gesundheits- und Krankenpfleger vorbereiten. Manuela Schlicht und Anima Boente haben die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag gemeinsam herzlich willkommen geheißen.

Die beiden Gesundheits- und Krankenpflegerinnen mit der Zusatzausbildung Praxisanleiter planen den Einsatz der Azubis und sorgen dafür, dass der gesetzliche Ausbildungsrahmenplan eingehalten wird. Während ihrer Ausbildung begleiten die Praxisanleiter die Schülerinnen und Schüler auf den Stationen und gewährleisten die hohe Ausbildungsqualität.

Mit dem Examen in der Tasche bietet der Beruf der Pflegefachkraft später zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die von der Arbeit in der Anästhesie, dem OP oder der Intensivpflege bis hin zu einem pflegeorientierten Studium reichen.


Hintergrund

Durch das Pflegeberufegesetz, das zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, wurden die drei bislang getrennten Ausbildungsgänge in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Altenpflege zu dem neuen, generalistisch ausgerichteten Ausbildungsgang zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann zusammengefasst. Die Ausbildung dauert drei Jahre.



Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.


In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.


Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten