Aktuelles aus der Metropolregion Hamburg


Work-Fun-Balance: Für mehr Spaß, Leistungsfähigkeit und Gesundheit

Work-Fun-Balance: Für mehr Spaß, Leistungsfähigkeit und Gesundheit

Unternehmen wie auch die Arbeitnehmer:innen profitieren von einer ausgeglichenen Work-Life-Balance. Allerdings hat sich dieser Bereich weiterentwickelt, weshalb immer öfter von Work-Fun-Balance gesprochen wird. Aber was hat es damit eigentlich auf sich? Und wie profitierst du davon?

Work-Fun-Balance: Was ist das eigentlich?

Eine gesunde Work-Fun-Balance verlegt Spaß und Freude nicht auf den Feierabend. Schließlich hast du auch nach Arbeitsende genügend zu erledigen. Stattdessen setzt dieses neue Konzept genau da an, wo Freude besonders wichtig ist: während deiner Arbeitszeit. Der Grund dafür ist, dass ein stressiges Arbeitsleben weder deiner Leistungsfähigkeit noch deiner Gesundheit zuträglich ist.

Das bedeutet: Der Fokus der Work-Fun-Balance ist darauf ausgerichtet, dass du Spaß bei deiner Arbeit hast. Es geht darum, die Lebensfreude im Job aufrechtzuerhalten. Der Grundgedanke dahinter ist ebenso einfach wie verlockend. Mehr Zufriedenheit auf der Arbeit bedeutet weniger Stress, was sämtliche Lebensbereiche verbessert.

Was ist der Unterschied zur Work-Life-Balance?

Die Begriffe Work-Life-Balance und Work-Fun-Balance sind auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Tatsächlich verbergen sich dahinter jedoch zwei sehr unterschiedliche Ansätze.

Die Work-Life-Balance verfolgt das Ziel, das Privat- und Arbeitsleben von Arbeitnehmer:innen in Einklang zu bringen. Der Fokus liegt darauf, dass du in deiner Freizeit für ausreichend Entspannung sorgen kannst und die Zeit mit Familie und Freunden oder in der Natur genießt. Dadurch erscheinen beide Lebensbereiche wie Gegenpole, die du ausgleichen musst. Allerdings ist eine dauerhafte Balance nahezu unmöglich. Denn: Die Grenzen zwischen Freizeit und Job verschwimmen immer mehr, was eine klare Abgrenzung erschwert.

Die Work-Fun-Balance ist eine neue Wortkreation, die noch nicht so bekannt ist wie die Work-Life-Balance. Sie rückt die Ausgewogenheit von Arbeit und Leben in den Vordergrund. Dadurch soll es möglich sein, die Arbeit zu genießen und sie als Teil des Alltags zu betrachten. Das der Ansatz den Spaß-Faktor berücksichtigt, hat einen entscheidenden Vorteil: Arbeitnehmer:innen müssen freitags nicht bereits voller Grauen an den Montag denken.

Work-Fun-Balance: So hast du mehr Spaß bei deiner Arbeit

Ein häufiger Fehler ist es, den Spaß und die Freude auf nach der Arbeit zu verschieben. Das liegt nicht nur daran, dass es das Arbeitsleben erschwert. Ein positives Arbeitsumfeld trägt dazu bei, dass das Entspannen am Abend leichter fällt. Die folgenden Ideen helfen dir dabei, die Work-Fun-Balance in deinen Arbeitsalltag zu integrieren.

Suche nach Tätigkeiten, die dir Freude bereiten

Mit großer Sicherheit gibt es etwas, das dir an deinem Job besonders viel Spaß macht. Es ist durchaus sinnvoll, deinen Tag mit möglichst vielen dieser Aufgaben zu füllen. Natürlich kannst du dir als Arbeitnehmer:in nicht immer nur die schönsten Arbeitsaufträge heraussuchen. Doch mindestens 50 % davon sollten dir Spaß machen.

Übrigens: Auch Aufgaben, die dich fordern, sind hervorragend dafür geeignet. Schließlich sind die immer gleichen Routinen selten eine Herausforderung und werden schnell langweilig. Falls du dir nicht sicher bist, wie das funktioniert, solltest du mit deinem/deiner Vorgesetzten sprechen.

Finde einen gemeinsamen Nenner mit deinen Kolleg:innen

Es gibt nur wenige Berufe, in denen du voll und ganz auf dich alleine gestellt bist. Meistens geht es um die Arbeit im Team. Deshalb hängt dein Spaß im Arbeitsalltag maßgeblich von deinen Kollegen und Kolleginnen ab. Selbst wenn du sie dir nicht aussuchen kannst: Es gibt immer einen Weg, um das Klima zu verbessern. Dazu gehören beispielsweise gemeinsame Pausen, ein kurzes Gespräch während des Kaffees oder das Schmieden von Freundschaften. Gelingt euch ein harmonisches Miteinander, dann trägt das Umfeld entschieden zu deiner Work-Fun-Balance bei.

Finde die richtige Tageszeit für deine Aufgaben

Deine Produktivität steht und fällt mit deinem Biorhythmus. Das bedeutet es gibt Tageszeiten, zu denen es unmöglich erscheint, sich zu konzentrieren. Dasselbe gilt für deine Tagesform, die von vielen Faktoren abhängt. Obwohl dieser Aspekt im klassischen Unternehmensalltag wenig Platz hat, ist er für deine Work-Fun-Balance entscheidend.

Achte darauf, dass du die Zeichen deines Körpers wahrnimmst. Dadurch fallen dir die meisten Tätigkeiten wesentlich leichter und du fühlst dich am Ende des Tages nicht vollkommen ausgelaugt. Kreative Stoßzeiten können zum Beispiel bedeuten, dass du deine Routineaufgaben während eines Tiefs erledigst. Nutzt du deine Mittagspause zusätzlich zur Erholung, dann wirkt sich das gut auf deine Work-Fun-Balance aus.

Schaffe eine Umgebung, in der du gerne arbeitest

Zu einer guten Work-Fun-Balance gehört es, dein Arbeitsumfeld möglichst angenehm zu gestalten. Das kann beispielsweise persönliche Dekoration sein oder eine Pflanze im Büro. Für Arbeitnehmer:innen in einem Großraumbüro mag das etwas schwieriger sein, aber nicht unmöglich.

Ein weiteres Kriterium für den Spaß bei der Arbeit ist die Ergonomie. Dazu gehört die passende Sitzhöhe ebenso wie eine gute Ausleuchtung. Dadurch steigt die Laune und die Arbeit fällt dir deutlich leichter.

Freude am Job – warum ist sie so wichtig?

Freude und Spaß sind nichts, was sich auf einer To-Do-Liste abhaken lässt. Sie sind ein wichtiger Bestandteil deines Lebens und tragen zu deiner allgemeinen Lebensfreude bei. Da die Arbeit einen großen Teil des Tages in Anspruch nimmt, sollte dieser Bereich ebenfalls eine positive Grundeinstellung beinhalten. Der Grund dafür ist, dass du von einer positiven Work-Fun-Balance profitierst:

  • Du bist effektiver und deine Leistungsfähigkeit steigt.
  • Du gehst montags mit einem guten Gefühl an die Arbeit, anstatt dich bereits Sonntagabend nach dem nächsten Wochenende zu sehnen.
  • Der Stress bleibt aus, wodurch das Risiko eines Burn-outs deutlich sinkt.
  • Langfristig sind Arbeitnehmer:innen mit guter Work-Fun-Balance erfolgreicher und genießen die unterschiedlichen Aspekte des Alltags.

Du hast keine Freude an deinem Job? Dann schau dich doch mal in unserer Jobbörse um und finde einen Job, der dir wirklich Spaß macht.



01.06.2022 Alle Blogs Nach Oben